Ein Hauch von Indien schwebt über Emstek

Landfrauen unterstützen Bildungsarbeit in Indien.

Auf ein erfolgreiches Jahr blickte der Landfrauenverein Emstek während der Mitgliederversammlung zurück. Die erste Vorsitzende Monika Knagge begrüßte die 90 Gäste und bedankte sich beim gesamten Vorstand für seinen großen Einsatz im vergangenen Jahr.

In ihrem Jahresrückblick erinnerte die Schriftführerin Angela Timmen an die vielen kulturellen Veranstaltungen, sowie an informative und gesellige Treffen. Als Höhepunkt wurde der maritime Abend im September sowie die internationale Weihnachtsfeier mit 220 Gästen genannt.

Irmgard Lüske stellte den Kassenbericht vor und der Vorstand wurde einstimmig von der Versammlung entlastet. Zur neuen Kassenprüferin wurde Maria Deeken bestimmt.

 

 

Karin Böckmann bereichert als neue Vertrauensfrau die aktive Vorstandsrunde.

 

 

 

 

Anschließend kam Pater Alex, Pfarrer der kath. Pfarrei St. Margaretha Emstek zum Zuge. Ein bebilderter Vortrag über die Indienreise, die er im Januar 2018 mit einer Reisegruppe aus Emstek unternommen hatte, weckte das Interesse der Damen. Ein Dank geht an Artur Tromp für die tolle Präsentation der Indienreise. Passend zum Thema wurde ein Indisch Curry serviert.

 

Ein Teil der Gäste, sowie der Vorstand waren in indischen Kleidern oder Sari erschienen.

 

 

 

 

Auch das Wickeln eines Sari wurde demonstriert.

 

Zum Abschluss wurde ein Scheck in Höhe von 600 Euro an Pater Alex überreicht. Hiermit wird die Bildungsarbeit in Indien unterstützt. Der Betrag setzt sich aus dem Likörverkauf und Glückrad auf dem Forsythiensonntag zusammen. Außerdem ist darin das Referentenhonorar von Prof. Dr. Stern-Sträter enthalten, der nach seinem Vortrag bei den Landfrauen auf seine Gage verzichtete.

 

 

Der nächste Termin der Landfrauen ist am Donnerstag, 12. April um 19 Uhr im Saale Frieling in Bühren. Hier referiert Anke Kreis zum Thema „Glück im Garten“.