Beverner Landfrauen radeln

Die Landfrauen Bevern luden ihre Mitglieder zur zweitägigen Radtour nach Bersenbrück ein. „Wenn Engel reisen, lacht der Himmel“ – Bei herrlichem Sonnenschein starteten die Landfrauen von Bevern aus, in den Nachbarlandkreis Osnabrück.

Erstes Ziel war die Biobackstube Wieruper Hof in Menslage. Hier erfuhren die Frauen bei einer Betriebsbesichtigung Interessantes über das Getreide und seine Herkunft.                     

Nach der Führung gab es eine zünftige Brotzeit mit regionalen Erzeugnissen. Gut gestärkt führte der weitere Weg über eine abwechslungsreiche Strecke und eingelegten Stopps zum Sitter Landcafé. Dort wurden sie wunderbar mit Kaffee und Kuchen versorgt. Weiter ging es nach Bersenbrück zum Nachtquartier im Hotel Lange. Nach einem leckeren Grillbuffett klang der Abend in gemütlicher Runde aus. Am anderen Morgen stand, nach dem reichhaltigen Frühstück, eine Gästeführung auf den Plan. Es wurde der „Franz-Hecker-Saal“ und der Sitzungssaal mit dem „Erntezug“ besichtigt. Dabei handelt es sich um ein bekanntes Gemälde im Rathaus der Stadt Bersenbrück. Anschließend folgte ein Gang zur Klosterpforte, entlang des Klostergrabens zum Kreuzgang und zu den Innenhöfen des Klosters. Dabei wurde die Klostergeschichte erzählt und der edle Tropfen „Klosterpforte“ durfte natürlich nicht fehlen. Auch die Kirche wurde in

Augenschein genommen, bevor es wieder aufs Fahrrad ging. Nach einem Abstecher zum Ferienhof Groneick in Gehrde ging es dann Richtung Bevern zurück, vorbei an wunderschönen Fachwerkhöfen mit ihren Alleen. Am Ziel angekommen wurde noch kurz, bei der Familie Hillen in Uptloh, beim Tag des offenen Hofes angehalten.                                   Abschließend waren sich alle einig, dass es wieder eine gelungene Tour war.