Landfrauen zu Gast bei Landfrauen

Frauennetzwerk Großenkneten besucht die Nachbargemeinde Emstek

Bei sommerlichen Temperaturen ist das Frauennetzwerk Großenkneten, welches zum Landfrauenverband Weser-Ems gehört, zu einer knapp 50 km langen Radtour aufgebrochen.
Ziel war die Nachbargemeinde Emstek. Begleitet wurde die Radfahrgruppe von einigen Emsteker Vorstandsdamen, die auch die abwechslungsreiche Tour ausgearbeitet hatten.


Das erste Etappenziel war der Pflanzen- und Gemüsehof Lüske in Höltinghausen. Hier erläuterte Wolfgang Lüske die Strukturen des über 50 Jahre alten Betriebes, wobei Rhabarbersirup auf Sekt genossen wurde.

 

Nach einem leckeren Mittagessen war staunen und stöbern angesagt. Die Nähwerkstatt „Schnippelei“ in Emstek hatte ihre Türen geöffnet. Sandra Wilgen berichtete über ihre vielfältigen Aktionen, wie z. B. Nährkurse für Kinder. Der aktuelle Hit: Eine genähte Schultüte, die nach der Einschulung mit Füllstoff gestopft und somit zum Kissen oder Kuscheltier umfunktioniert werden kann.

Über Drantum machte sich die 50köpfige Truppe dann auf in den Ortsteil Bühren. Auf dem Spargel- und Beerenhof Jahn wurde den Damen die Spargelaufbereitung demonstriert.
Besonders begutachtet wurde die Spargelschälmaschine.

 

 

Im Garther „Huus för de Burshop“ erwartete die Gäste eine Vielzahl leckerer Landfrauen-torten. Auch hier über-nahmen wieder emsige Landfrauen die Bedienung.

Den Abschluss bildete die Besichtigung des parkähnlichen Anwesens der Familie Meyer in Egterholz.
Begrüßt wurden sie hier mit dem
Emsteker Landfrauencocktail.

 

 

Natürlich durfte die Besteigung des „Hanna Bergs“ nicht fehlen.

Somit hatten die Netzwerkerinnen 6 von 8 Ortsteile der Gemeinde Emstek kennen gelernt. Bevor die letzten Kilometer in Angriff genommen wurde, bedankte sich Birte Oltmann aus Großenkneten für die schönen Stunden in der Nachbargemeinde Emstek.