„Von einer die anfing auch an sich zu denken“

Zu einem 2 Tagesseminar zum Thema

“ Von einer die anfing auch an sich zu denken“ trafen sich Vorstandsmitglieder des KLFV Cloppenburg und des KLFV Vechta e.V. in der Landvolk Hochschule in Oesede.

Mechthild Husmann, pädagogische Mitarbeiterin in Oesede, hatte für die Teilnehmerinnen ein vielseitiges Programm organisiert.

„Entspannung mit Klängen“ durften wir als Auftakt erleben. Beim DIY – „Selbstwirksamkeit in kreativem Tun“ konnte jede zeigen, welche kreativen Fähigkeiten in ihr stecken.

Ein großes und wichtiges Thema dieses Seminares war die Diskussion zum Thema „Abenteuer Ehrenamt.“ Hier gab es regen Austausch zwischen den Vorständen. Es wurde viel diskutiert, neue Strategien entwickelt und  die Herausforderungen, die das Amt als Vorstand in einem LFV bringt, einerseits als Chance gesehen, aber oft auch als Belastung . Für alle aufkommenden Fragen und Diskussionspunkte erwies sich der Referent Johannes Buß, der sogleich auch Leiter der Landvolkhochschule als große Unterstützung.

Auch der Gottesdienst zu Beginn des 2. Tages mit Bischof Franz-Josef Bode und den Teilnehmern des Winterkurses war ein Highlight.

Was nehmen wir mit?  war die Frage der Abschlussrunde:

Tolles Ambiente in Oesede, hervorragendes Essen,nette Gespräche, Mitstreiter mal anders erleben, lachen, quatschen, ernste Diskussionen,  neuer Input für die Vereinsarbeit und Lust, das Neu gelernte anzuwenden.

Gerne wieder

avatar

Margret Emke

Beraterin Hauswirtschaft, Kreisvorstand (Fachberaterin)

Weitere Artikel