Emsteker Landfrauen besuchen das Packhaustheater im Schnoor

Foto Karin Averbeck

114 Emsteker Landfrauen begeistert vom Preistanz der „Landfrauen“ auf dem Scheunenfest.

Gleich 114 Landfrauen machten sich auf den Weg nach Bremen um das Packhaustheater zu besuchen. Hierbei handelt es sich um ein kleines Schauspieltheater, dessen Alt- und Neubau unter Denkmalschutz steht. Bis 2012 war es Eigentum der Stadt Bremen, danach ging es in Privatbesitz über.
Bis zu 250 Vorstellungen im Jahr werden geplant und durchgeführt. Eine davon, nämlich „Landeier 2“ besuchten die Emsteker Landfrauen. In der Kömödie kämpfen behaarte Männerbeine in Nylonstrümpfen und Pumps gegen den Untergang der gastronomischen Kultur. Denn Kneipen haben es in ländlichen Raum immer schwerer und unmittelbare Geldsorgen auf Grund des Besucherschwundes in der Dorfkneipe lassen eine Idee entstehen. Die Teilnahme am Preistanzen der Landfrauen auf dem Scheunenfest ist ihre letzte Chance.
Auch wenn das echte Landleben wohl etwas anders aussieht, der Abend stand unter dem Motto: Wir bringen das Publikum zum Lachen!.