Emsteker Landfrauen on Tour

Landfrauen on Tour 29.5. (1)Emsteker Landfrauen bestaunen Obst- und Gemüsevermarktung

Gut 120000 LKW’s verlassen jährlich den Erzeugergroßmarkt Landförden-Oldenburg(ELO).
Von diesen Zahlen waren 70 Emsteker Landfrauen mächtig beeindruckt.

 

Ziel ihrer jährlichen Radtour war diesmal das Betriebsgelände der ELO in Spreda. 50 Genossen sind Eigentümer des Obst- und Gemüsegroßmarktes. Diese beliefern den Markt mit saisonalen Früchten und Gemüse. Neben der hohen Binnennachfrage erfreuen sich ELO-Produkte aus Langförden auch international hoher Beliebtheit, so dass der europaweite Export stetig ausgebaut wird. Mitarbeiter sind Tag und Nacht im Einsatz und sorgen für einen reibungslosen Ablauf.
Der Geschäftsführer Christoph Hövelkamp berichtete sehr interessant über die gigantische Logistic.
Landfrauen on Tour 29.5. (2)Vorweg besuchten die Landfrauen die Schwichteler Marienkirche. Hier wartete Pater Sebastian Hackmann mit historischen Daten über die Geschichte der Dorfkirche auf. Unter großen Anstrengungen entstand der Dorfmittelpunkt Schwichteler.
Eine anschließende Kaffeetafel im angrenzenden Christinenhof durfte nicht fehlen. Schwester Cherubine und ihr Team hatten leckere Torten zubereitet.

Nach einer süffigen Maibowle im Dorfpark Langfördens und anschließendem Radlerbufett in Schneiderkrug ging ein wunderschöner Nachmittag zu Ende.