Emsteker Landfrauen erobern die Gemeinde Langförden

90 Damen trotzen dem schlechten Wetter

IMG_0720Freitag, 23. Mai, 14 Uhr „Dauerregen“

Kein Grund für die Emsteker Landfrauen zu Hause zu bleiben.
‚Ausgestattet mit Regenschirmen und wetterfester Kleidung machten sie sich auf den Weg Richtung Bühren.


Im neuerrichteten Bührener Pfarrheim wurden sie von der 1. Vorsitzenden Mechtild Vorwerk begrüßt. Hiltrud Gerdes berichtete über das gerade fertiggestellte Pfarrheim.
Gestärkt vom leckeren Kuchen ging es dann mit Autos und einem urigen Planwagen zum Sonnenhof nach Deindrup.
Hier wurden sie vom Gründungsmitglied Franz-Josef Wilkens ausführlich über den Sonnenhof informiert.
In der kleinen sozialtherapeutischen Einrichtung leben und arbeiten Menschen mit unterschiedlichen Begabungen und Behinderungen.

Weiter ging es nach Langförden. Dort tauchten 90 Damen in die Welt der Wohnideen der Wohnraumexpertin Martina Klocke ein.

Beschwingt von der Maibowle, die uns Familie Knagge im Garten von Frau Klocke servierte, ging es dann zum gemütlichen Abschluss in den Saal Frieling in Bühren.

Ein ganz herzlicher Dank geht an die Organisatorinnen Marianne Vogelpohl, Hiltrud Gerdes, Maria Menke und Monika Knagge.