Grillen mal anders

Unter diesem Motto stand die Veranstaltung der Linderner Landfrauen im Monat April. Wegen der großen Resonanz wurden gleich zwei Termine angesetzt, sodass über 100 Landfrauen die Veranstaltung im Dörpshus in Auen erleben konnten.

Die Frauen hatten sich für diese Veranstaltung professionelle Hilfe gesucht. Martin Brinkmann aus Friesoythe brachte alles Erforderliche mit, damit es eine gelungene Veranstaltung werden konnte. Die Frauen hatten zwischen jedem der insgesamt fünf Gänge die Gelegenheit die Zubereitung am Grill zu beobachten. Das fertige Fleisch wurde auf Tellern mit unterschiedlichen Beilagen dekoriert und am Tisch serviert. Ausgestattet mit Rezepten und vielen Tipps vom Grillmeister traten die Frauen gut gelaunt den Heimweg an.

„Zeigen, wie die Landwirtschaft funktioniert“

(Text von Willi Siemer, veröffentlicht in der MT am 16. Mai 2017)

Landesweite Aktion beginnt in Lindern

Einen besseren Partner für den Auftakt der niedersächsischen Landfrauenaktion „Landwirtschaft für kleine Hände“ hätten sich die Verantwortlichen nicht suchen könen. Linderns Landfrauen bereiteten den Vormittag für 50 Kindergarten-Kinder perfekt vor.

Gemeinsamer Besuch im Bullenstall: Die vier- und fünfjährigen Mädchen und Jungen des St. Michaels-Kindergartens mit einigen Gästen der Auftaktveranstaltung „Landwirtschaft für kleine Hände“. Von links: Cheforganisatorin und Linderns Landfrauen-Vorsitzende Brigtte Lübbers, die Weser-Ems-Landfrauen-Vorsitzende Agnes Witschen aus Lingen und die stellvertretende Landrätin Marlies Hukelmann. Im Hintergrund (von links) Gastgeber Hubert Moorkamp und Linderns Bürgermeister Karsten Hage.

Weiterlesen

LandFrauenVerein Lindern – „Frühlingserwachen“ Cocktails – leicht gemacht

Die LandFrauen aus Lindern hatten im Monat April zum Cocktailabend eingeladen. Wegen der großen Resonanz wurden gleich zwei Termine angesetzt. Insgesamt erlebten so über 90 Landfrauen die Veranstaltung „Frühlingserwachen“ –  Cocktails leicht gemacht im Pfarrheim. Die Anreise mit Chauffeur oder per Fahrrad war diesmal durchaus ratsam gewesen.

Weiterlesen

120 Landfrauen erlebten nächtliche Führung „rund um den Linnersken Karktoorn“

Es war eine klare Novembernacht in Lindern. Der Nachtwächter zündet seine Laterne an um seinen Rundgang durch das Dorf zu machen. Der Nachtwächter? Nein wir befinden uns nicht im fernen Mittelalter, sondern auf einer Führung der besonderen Art im Jahre 2016.

img_4416Die Landfrauen hatten ihre Mitglieder zu einer Nachtwächterführung eingeladen, die unter dem Thema stand „rund um den Linnersken Karktoorn“. Diese Veranstaltung war der Beitrag des LandFrauenVereins Lindern zum plattdeutschen Jahr, welches dieses Jahr in der Gemeinde Lindern stattfindet.

Mit Nachtwächterumhang, Hut und Kerzenlaterne wartete „Jan“ alias Stefan Schute in der Dämmerung am Brunnen des Marktplatzes auf die Gruppe von 120 Nachtschwärmerinnen.

Weiterlesen