avatar

Über Angela Timmen

Ortsgruppe Emstek

Landfrauen starten in den Frühling


Viele Ideen gab  es für die Emsteker Landfrauen beim frühlingshaften Abend. Frische Farben und liebevolle Details standen im Fokus.

Pünktlich zum Start in den Frühling luden die Emsteker Landfrauen am Dienstagabend zu einem frühlingshaften Abend in den Saal Backhaus ein. Bestens gelaunt begrüßten Monika Knagge und ihre Vorstandskolleginnen die 120 Frauen, die sich auf einen gemeinsamen Abend mit vielen neuen und frischen Frühjahrsideen freuten. Und sie wurden nicht enttäuscht. Das bunte Programm reichte von der Präsentation der aktuellen Frühjahrs- und Sommermode über kreative Bastel- und Dekorationsideen bis hin zum Backen und Verzieren von kleinen süßen Leckereien.

Pünktlich zum bevorstehenden Osterfest zeigte Kerstin Sieverding, wie mit einigen Tricks eine festliche Ostertafel perfekt dekoriert wird. Dabei setzte sie vor allem auf frische Farben und liebevolle Details. Mit Unterstützung von Monika Knagge zauberte sie passend zum Frühjahrsmotto leckere, reicht verzierte Cupcakes, die mal in einer Eiswaffel oder mit einem süßen Topping in Form von frischem Gras dekoriert wurden.

Floristin Meike Henseler präsentierte schöne naturnahe Gestaltungsideen für die eigene Frühjahrsdekoration zu Hause. So verwandelte sie mit Materialien aus der Natur und einigen Frühjahrsblühern einen Eierkarton und aufgeschlagene Eierschalen in eine attraktive Tischdekoration, die sicher die Blicke aller Gäste auf sich ziehen wird.

Auch schlichte elegante Tischdekorationen aus einem Gips-Ei stellte sie mit wenigen Handgriffen vor den interessierten Landfrauen zusammen. Für die kreativen Ideen ernteten Maike Henseler und Kerstin Sieverding viel Applaus.

Heike Kleene vom Modehaus Kleene zeigte anhand einer kleinen Modenschau, dass auch in der Mode der Frühling mit frischen Farben und neuen Trends Einzug gehalten hat. Ganz nebenbei gab sie den anwesenden Gästen wichtige Styling-Tipps zur aktuellen Mode und forderte mehr Mut zur Farbe und zu jugendlich-frischen Stylingtrends. Die Landfrauen bedankten sich mit viel Beifall bei den Modells und Heike Kleene für die gelungenen Präsentation sowie bei den Organisatorinnen für einen gelungenen und abwechslungsreichen Abend.

Text: Sigrid Lünnemann

Fotos: Karin Averbeck

„Wie backe ich mir einen Mann?“

Emsteker Landfrauen hörten auf der Mitgliederversammlung Vortrag von Johannes Buß.

Auf ein erfolgreiches Jahr 2018 blickte der Landfrauenverein Emstek während der diesjährigen Mitgliederversammlung zurück. Die erste Vorsitzende, Monika Knagge, begrüßte die 110 Gäste und bedankte sich beim gesamten Vorstand für seinen großen Einsatz im vergangenen Jahr.

Über 1000 Gäste nahmen an den Veranstaltungen 2018 teil. An diese erinnerte die Schriftführerin in ihrem Jahresrückblick. Als Höhepunkte wurden das Scheunenkino im September sowie der 70er Jahre Abend im Oktober genannt. Irmgard Lüske stellte den Kassenbericht vor und da es an der Buchführung nicht zu beanstanden gab, erfolgte die Entlastung des Vorstandes. Zur neuen Kassenprüferin wurde Erika Stratmann bestimmt. Anschließend kam Johannes Buß, Leiter der Kath. Landvolkshochschule Oesede zum Zuge. „Wie backe ich mir einen Mann?“ lautete der Titel seines Vortrages. Die Antwort auf diese Frage hatte der Referent parat und somit lieferte er seine Rezeptvorschläge für den perfekten Mann.

Zutaten seien Standhaftigkeit, Energie, Zielstrebigkeit, Geistesblitze, Gelassenheit und Ruhe. Beim Humor wurde auch nicht gespart, eine Menge Selbstbewusstsein, sorgsam gewählt, dazu eine Prise Motivation und Toleranz sowie eine große Menge Vertrauen. Um dem perfekten Mann ein Eigenleben zu verleihen, kam noch eine prächtige Prise Loyalität, Fitness, ein Job der Freude bereitet und viel Geld bringt, und ein bis zwei Hobbys dazu. Als krönenden Abschluss ein riesiges Herz und eine ordentliche Portion Talent für Hausarbeit.

Im wahren Leben gibt es diese Männer jedoch nicht, dämpfte Johannes Buß die munter geschürten Hoffnungen der Landfrauen. Stattdessen warb er für ausgiebige Toleranz in der Familie und Partnerschaft. Mit vielen Eindrucken verließen die Landfrauen später den Saal.

Der nächste Termin der Landfrauen ist am Dienstag, 19. März um 19.00 Uhr bei Backhaus.

„Frühlingserwachen“ lautet das Motto des Abends. Ein Abend rund um Dekoration, Torten- und Buffetgestaltung sowie Modetrends für die erste Jahreszeit.

Veröffentlicht unter Emstek

Humorvolle Anekdoten im Bührener Friseursalon

Emsteker Landfrauen treffen sich an ungewohnten Orten

Zu einer Lesung an einem ungewöhnlichen Ort, dem Friseursalon von Christian Büssing in Bühren, hatten die Emsteker Landfrauen eingeladen. Dort, wo sonst im schicken und doch gemütlichen Ambiente Haare geschnitten, gefärbt und geföhnt werden, las Monika Prenger unter dem Motto „haarsträubende Geschichten“ aus den Büchern von Horst Evers und Renate Bergmann.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Emstek

HaarstrÄubende Geschichten

gibt es diese Woche Mittwoch und Donnerstag jeweils um 19.30 Uhr im Friseursalon Christian Büssing, Bühren,  zu erleben.

Bei Wein und einem kleinem Imbiss liest Monika Prenger „HaarstrÄubende Geschichten“.

Als weiteres Highlight gibt es an diesem Abend Tipps und Tricks rund um Haar und Make Up vom Friseurmeister.